Ev. Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen
Ihre evangelische Kirche in Hessens Norden

Aktuelles aus dem Kirchenkreis

11.12.2020

Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt für Unsicherheiten: Fragen um die Weihnachtsgottesdienste

Symbolbild Weihnachtsgottesdienste 2020.jpgHofgeismar / Wolfhagen. Die weiterhin hohe Zahl der Infektionen mit dem Corona-Virus bereitet auch den Kirchengemeinden im Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen Sorgen. “Die Kirchenvorstände sind sich mit den Pfarrerinnen und Pfarrern der großen Verantwortung bewusst, die sie tragen”, so Dekan Wolfgang Heinicke. Dies führe derzeit dazu, dass an vielen Stellen das ursprünglich geplante Gottesdienstprogramm vor allem für den Heiligen Abend, aber auch für die Weihnachtsfeiertage in den nächsten Tagen überprüft wird. Dabei, so Heinicke, werden die Entscheidungen unterschiedlich ausfallen. “Ich gehe davon aus, dass diese wohl abgewogen sind.” Zudem sei ihm klar, dass Gottesdienste unter Corona-Bedingungen einen deutlich größeren Aufwand haben: “Das müssen unsere Ehrenamtlichen auch stemmen können und wollen.” Aber vielleicht seien unter den besonderen Umständen auch mehr Menschen bereit mitzuhelfen, diese Gottesdienste zu ermöglichen.

Zwei Dinge sind aus Sicht von Dekan Heinicke entscheidend: “Wenn wir zu Gottesdiensten vor Ort einladen, haben wir die Pflicht, alle Maßnahmen zum Schutz unserer Besucher zu ergreifen. Dazu gehört auch, die Kontaktnachverfolgung sicherzustellen.”

Noch wichtiger sei wahrscheinlich das andere: “Egal, wie die Entscheidung vor Ort ausfällt: Weihnachten findet statt!” Es gebe eine Vielzahl von Angeboten, z. B. Gottesdienste im Radio und Fernsehen oder online, eine Broschüre der Landeskirche mit Liedern und einem Vorschlag für eine häusliche Feier. Zudem wünsche er sich, dass möglichst viele Kirchen über die Feiertage geöffnet sind: “Da dürfen am Baum auch ruhig die elektrischen Kerzen brennen.”

Auf der Homepage des Kirchenkreises (www.kirchenkreis-hofgeismar-wolfhagen.de) werde man einen möglichst aktuellen Überblick über die Planungen im Kirchenkreis vorhalten, der ggf. auch noch kurzfristige Änderungen enthalten wird, so der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Pfarrer Sven Wollert. Aber natürlich hoffe er, dass möglichst viel von dem, was jetzt mit viel Aufwand geplant ist, auch stattfinden kann.

Sven Wollert - 12:42 @ Allgemein, Kirchenkreis | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.



Aktuelles aus der Landeskirche


Anruf
Karte